Dating-Portale ProSiebenSat1 kauft Parship und Elite-Partner

Die Sendergruppe ProSiebenSat1 kauft ein Digitalunternehmen nach dem anderen. Nun verleibt sich der Medienkonzern die Dating-Portale Parship und Elite-Partner ein. Investitionssumme: 200 Millionen Euro.

Parship
Parship

Parship


Der Medienkonzern ProSiebenSat1 hat ein Herz für die digitale Partnerschaftsvermittlung: Für 100 Millionen Euro übernimmt das Dax-Unternehmen die Mehrheit von 50 Prozent plus einer Aktie an der Parship-Elite-Gruppe. Mit weiteren 100 Millionen Euro löst der Konzern Schulden des Hamburger Unternehmens ab. Noch müssen die Kartellbehörden dem Geschäft zustimmen.

Das Unternehmen setzt damit seine Einkaufstour in der Digitalbranche fort. In den vergangenen zwölf Monaten hatte ProSiebenSat1 schon das Vergleichsportal Verivox und das Online-Reisebüro Etraveli gekauft.

Zuletzt war der britische Finanzinvestor Oakley Mehrheitseigentümer von Parship. Die Beteiligungsgesellschaft hatte Parship erst im Frühjahr 2015 vom Holtzbrinck-Verlag übernommen und kurze Zeit später mit dem vom Burda-Konzern übernommenen Portal Elitepartner zusammengeführt.

Die Parship-Gruppe rechnet einer Präsentation von ProSiebenSat1 zufolge in diesem Jahr mit einem Umsatz von 116 Millionen, einem operativen Gewinn (bereinigtes Ebitda) von 25 Millionen und einem Überschuss von 18 Millionen Euro.

msc/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.