Peugeot Citroën in der Krise Frankreich plant Staatshilfe für Autoindustrie

Die Wirtschaftskrise in Südeuropa trifft den französischen Autohersteller PSA Peugeot Citroën hart: Im ersten Halbjahr verbuchte der Konzern einen Verlust von mehr als 800 Millionen Euro - nach einem Gewinn in selber Höhe im Vorjahr. Frankreichs Regierung kündigte einen Hilfsplan an.
Demonstration von PSA-Arbeitern in Paris: 8000 Stellen sollen wegfallen

Demonstration von PSA-Arbeitern in Paris: 8000 Stellen sollen wegfallen

Foto: BERTRAND GUAY/ AFP
nck/dpa/afp