Passagier berichtet über gynäkologische Zwangsuntersuchungen "Plötzlich bat die Bordcrew alle Frauen auszusteigen"

Die Flughafenführung in Doha ließ vor einer Reise von Qatar Airways alle weiblichen Passagiere intim untersuchen. Wolfgang Babeck saß in der Maschine und schildert den Vorfall.
Qatar-Airways-Maschine in Doha (Archivbild)

Qatar-Airways-Maschine in Doha (Archivbild)

Foto:

NASEEM ZEITOON / REUTERS

Sie können den Artikel leider nicht mehr aufrufen. Der Link, der Ihnen geschickt wurde, ist entweder älter als 30 Tage oder der Artikel wurde bereits 10 Mal geöffnet.

Ein Flug der Linie Qatar Airways ist zum Skandal geworden. Vor dem Start von Doha Richtung Sydney wurden alle weiblichen Passagiere überraschend nach draußen gebeten, um sich einer gynäkologischen Zwangsuntersuchung zu unterziehen, offenbar weil die Mutter eines auf einer Toilette abgelegten Säuglings gesucht wurde. Die katarische Regierung hat den Vorgang inzwischen bestätigt und eine Untersuchung angekündigt. Nach neuen Angaben der australischen Regierung seien neun weitere Flugzeuge überprüft worden.

Der deutsch-australische Wirtschaftsanwalt und Verfassungsrechtsexperte Wolfgang Babeck, 53, saß am 2. Oktober mit an Bord der Maschine des Flugs QR908. Er berichtet im SPIEGEL-Interview, was an dem Tag an Bord passierte.

SPIEGEL: Herr Babeck, Sie beraten neben Ihrer Tätigkeit als Wirtschaftsanwalt auch Länder in verfassungsrechtlichen Fragen. Wie bewerten Sie den Vorgang, der sich an Bord von QR908 am Morgen des 2. Oktober ereignete?

Weiterlesen mit SPIEGEL plus

Jetzt weiterlesen. Mit dem passenden SPIEGEL-Abo.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen – von Reportern aus aller Welt. Jetzt testen.

Ihre Vorteile:

  • Alle Artikel auf SPIEGEL.de frei zugänglich.
  • DER SPIEGEL als E-Paper und in der App.
  • Einen Monat für einen Euro testen. Einmalig für Neukunden.
Jetzt für 1 Euro testen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden

Weiterlesen mit SPIEGEL+

Mehr Perspektiven, mehr verstehen.

Freier Zugang zu allen Artikeln, Videos, Audioinhalten und Podcasts

  • Alle Artikel auf SPIEGEL.de frei zugänglich

  • DER SPIEGEL als E-Paper und in der App

  • DER SPIEGEL zum Anhören und der werktägliche Podcast SPIEGEL Daily

  • Nur € 19,99 pro Monat, jederzeit kündbar

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement?

SPIEGEL+ wird über Ihren iTunes-Account abgewickelt und mit Kaufbestätigung bezahlt. 24 Stunden vor Ablauf verlängert sich das Abo automatisch um einen Monat zum Preis von zurzeit 19,99€. In den Einstellungen Ihres iTunes-Accounts können Sie das Abo jederzeit kündigen. Um SPIEGEL+ außerhalb dieser App zu nutzen, müssen Sie das Abo direkt nach dem Kauf mit einem SPIEGEL-ID-Konto verknüpfen. Mit dem Kauf akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.