SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

11. September 2019, 11:23 Uhr

Öko-Pioniere in der Krise

Anzahl der Reformhäuser hat sich halbiert

Sie galten als Vorreiter der Nachhaltigkeitsbewegung, doch die Anzahl der Reformhäuser in Deutschland sinkt. Man habe "den Kunden etwas aus den Augen verloren", warnt der Dachverband.

Das Anliegen, das sie vertreten, ist populärer denn je - und doch ist die Anzahl der Reformhäuser in Deutschland in den vergangenen Jahren dramatisch gesunken: Wer sich vor 20 Jahren nachhaltig oder vegan ernähren wollte, der kam an den Reformhäusern eigentlich nicht vorbei.

Und obwohl der Trend zu bewusster und nachhaltiger Ernährung ungebrochen ist, profitieren die einstigen Pioniere dieser Entwicklung nicht mehr davon. In den vergangenen 20 Jahren hat sich die Anzahl der Reformhäuser in Deutschland nach Angaben der Reformhaus-Genossenschaft mehr als halbiert - von 2800 auf rund 1200 Läden.

Und nur 900 davon sind noch reine Reformhäuser. Bei 300 handelt es sich um andere Konstrukte, etwa Apotheken, die lediglich Reformhaus-Lizenznehmer sind und ihr Sortiment entsprechend erweitert haben. Der Branchenumsatz liegt den Angaben zufolge bei rund 670 Millionen Euro im Jahr.

Insolvenz der Vitalia-Kette

"Das Reformhaus ist Stück für Stück ein bisschen in Vergessenheit geraten", sagt Genossenschafts-Vorstand Rainer Plum. Während klassische Supermärkte und Drogerie-Ketten in den vergangenen Jahren selbst verstärkt auf Nachhaltigkeit und Bio-Produkte gesetzt haben, hätten die Reformhäuser "den Kunden etwas aus den Augen verloren".

Vor zehn Jahren musste etwa die bekannte Reformhaus-Kette Vitalia Insolvenz anmelden. Am Mittwoch nun beginnt in München ein Prozess gegen einen Manager, der damals der Vitalia-Geschäftsführung angehörte. Ihm wird Insolvenzverschleppung und Betrug vorgeworfen. Die Kette hat unterdessen einen Neustart versucht, mit 86 Filialen - deutlich weniger als früher.

Leichter geworden ist das Geschäft inzwischen nicht. Die Reformhäuser hätten "verschlafen, die jüngeren Generationen mitzunehmen", sagt Florian Lindner, heute Prokurist bei Vitalia. Die ganze Branche habe zu lange die Konkurrenz nicht ernst genommen.

Längst sei nicht mehr der Bio-Laden der große Wettbewerber für die Reformhäuser - sondern der klassische Lebensmittel-Einzelhandel und vor allem die Drogerien. "Die sind in dem Bereich inzwischen stark aufgestellt."

Anmerkung der Redaktion: In einer vorherigen Version dieses Artikels haben wir zur Illustrierung das Symbolbild eines Reformhauses genutzt, das namentlich zu erkennen war. Um zu vermeiden, dass der Eindruck entsteht, das abgebildete Reformhaus könnte mit der Berichterstattung in Zusammenhang stehen, haben wir das Foto ausgetauscht.

beb/dpa (Britta Schultejans)

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung