Rüstungskonzern Rheinmetall gibt Schmiergeldzahlungen zu

"Dafür stehen wir gerade": Der Rüstungskonzern Rheinmetall hat ein Bußgeld von 37 Millionen Euro akzeptiert - für Schmiergelder, die in Griechenland geflossen sind. Der Vorstandschef gibt sich reumütig.
Rheinmetall-Zentrale in Düsseldorf: "Es sind Fehler gemacht worden"

Rheinmetall-Zentrale in Düsseldorf: "Es sind Fehler gemacht worden"

Foto: picture alliance / dpa
stk/Reuters/dpa
Mehr lesen über