Medienmogul Rupert Murdoch tritt bei 21st Century Fox ab

Der Mogul übergibt an seinen Sohn: Rupert Murdoch tritt laut Medienberichten als Chef des Film- und Fernsehkonzerns 21st Century Fox zurück. Weite Teile seines Medienimperiums bleiben aber vorerst unter seiner Kontrolle.

Unternehmer Murdoch: Stabwechsel noch in diesem Jahr?
AFP

Unternehmer Murdoch: Stabwechsel noch in diesem Jahr?


Medienmogul Rupert Murdoch will als Chef des Konzerns 21st Century Fox zurücktreten. Das berichten die US-Nachrichtensender CNBC und CNN. Der 84-Jährige plane, den Spitzenjob an seinen 42-jährigen Sohn James zu übergeben.

Mit einer enstprechenden Mitteilung des Unternehmens wird laut CNBC in Kürze gerechnet. Der US-australische Milliardär werde aber geschäftsführender Chef des Verwaltungsrats bleiben. Unklar sei bislang noch, ob der Stabwechsel noch in diesem Jahr oder erst 2016 stattfinden solle.

Ein Sprecher von 21st Century Fox sagte, die Nachfolgefrage stehe auf der Agenda des nächsten regulären Verwaltungsratstreffens. Weitere Angaben wollte er nicht machen.

Murdoch hatte 2013 die von ihm gegründete News Corporatoin Chart zeigen Corporation, kurz News Corp, in zwei Firmen aufgespaltet: 21st Century Fox vermarktet das Film- und Fernsehgeschäft, unter dem alten Namen News Corp wird das Buch- und Zeitungsgeschäft fortgeführt. Im vergangenen Jahr platzierte Murdoch seine Söhne James und Lachlan bereits auf Spitzenposten. Bei News Corp bleibt Murdoch offenbar weiterhin am Ruder.

dab/AFP/dpa

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.