Ruth Porat Top-Bankerin wechselt zu Google

Von der Wall Street ins Silicon Valley: Top-Bankerin Ruth Porat wird die neue Finanzchefin von Google. Bisher war Porat in gleicher Funktion bei der Investmentbank Morgan Stanley.

Googles künftige Finanzchefin: Top-Bankerin Ruth Porat
Getty Images

Googles künftige Finanzchefin: Top-Bankerin Ruth Porat


Mountain View - Der Internetkonzern Google bekommt eine Finanzchefin mit Wall-Street-Erfahrung. Die Top-Managerin Ruth Porat wechselt von der Investmentbank Morgan Stanley ins Silicon Valley. Porat werde den neuen Job am 26. Mai antreten, teilte Google am Dienstag mit.

Porat kehrt damit in ihre Heimat zurück. Sie ist im Silicon Valley aufgewachsen und arbeitete seit 1987 in verschiedenen Positionen bei Morgan Stanley. Dabei hat sie auch mehrere Investitionen in Internetfirmen Amazon oder Ebay betreut.

Der langjährige Google-Finanzchef Patrick Pichette hatte vor zwei Wochen seinen Rückzug angekündigt. Er wolle mit seiner Frau um die Welt reisen, schrieb der 52-Jährige. Pichette war seit August 2008 Finanzchef des Internetkonzerns.

stk/dpa



insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
kumiori 24.03.2015
1.
Mit Ahnung vom Job geht es wohl auch ohne Quotenregelung ;)
carlmørck 24.03.2015
2. Machtwechsel
Nur einer von vielen wechseln, der belegt, dass sich die Macht von der Wall Street ins Silicon Valley langsam aber sicher verlegt.
totalmayhem 24.03.2015
3.
Bei dem Foto moechte man tatsaechlich an David Ickes Reptiliemenschen glauben. Der Supermario ist ja auch so einer. ;)
Niewana 24.03.2015
4. Noch jemand...
... von Morgan Stanley in die "Wirtschaft": in die EZB, die Think Tanks in Washington, Lobby-Büros in Brüssel und nach Berlin: wer regiert die Welt?!?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.