Konzern auf Sparkurs RWE streicht weitere 2400 Stellen

Der neue RWE-Chef Peter Terium baut noch mehr Arbeitsplätze ab. Agenturberichten zufolge werden bis Ende 2014 zusätzliche 2400 Stellen gestrichen, damit fallen bei dem Energiekonzern insgesamt 10.400 Jobs weg. Auch der Verkauf von Firmenteilen ist geplant.
RWE-Mitarbeiter auf einer Bohranlage: Tausende Stellenstreichungen geplant

RWE-Mitarbeiter auf einer Bohranlage: Tausende Stellenstreichungen geplant

Foto: dapd
mmq/Reuters/dapd/dpa