Abbau von 3000 Stellen RWE plant Jobkahlschlag in Kraftwerkssparte

Der kriselnde Energieriese RWE will offenbar im großen Stil Arbeitsplätze in seinen Kraftwerken abbauen. Übereinstimmenden Zeitungsberichten zufolge sollen 3000 Stellen wegfallen. Zudem plant der Konzern Nullrunden bei den Löhnen - die Gewerkschaft reagiert aufgebracht.
RWE-Zentrale in Essen: Künftig deutlich weniger Mitarbeiter

RWE-Zentrale in Essen: Künftig deutlich weniger Mitarbeiter

Foto: Marius Becker/ dpa
fdi/dpa