Salzgitter Erster deutscher Konzern zahlt Trumps Strafzoll

Der Stahlhersteller Salzgitter bezahlt seit Ende März einen Strafzoll von 22,9 Prozent für bestimmte Exporte in die USA. Gleichzeitig weist der Konzern die Dumpingvorwürfe zurück. Greift jetzt die EU ein?
Stahl-Produktion bei Salzgitter

Stahl-Produktion bei Salzgitter

Foto: Morris MacMatzen/ Getty Images
man/dpa