Sarah al-Suhaimi Frau soll erstmals Investmentbank in Saudi-Arabien führen

Für das erzkonservative Saudi-Arabien wäre diese Personalie ein Meilenstein: Laut einem Agenturbericht soll erstmals eine Frau Chefin einer Investmentbank werden. Noch muss allerdings die heimische Finanzaufsicht zustimmen.

Frauen in Saudi-Arabien: Spektakuläre Personalie im Bankensektor?
AP

Frauen in Saudi-Arabien: Spektakuläre Personalie im Bankensektor?


Dubai - Im konservativen Königreich Saudi-Arabien ist offenbar erstmals eine Frau an die Spitze einer Investmentbank berufen worden. Die National Commercial Bank (NCB) habe Sarah al-Suhaimi als Chefin der Investmentsparte ernannt, berichtet am Dienstag die Nachrichtenagentur Reuters.

Ein Datum für Suhaimis Dienstantritt gebe es noch nicht, meldet Reuters. Denn noch müsse die saudi-arabische Finanzaufsicht über die Personalie entscheiden. Die NCB wollte sich zunächst nicht zu den Berichten äußern.

Suhaimi leitete bislang unter anderem die Vermögensverwaltung von Jadwa Investment in Saudi-Arabien. Ihr Vater war laut Reuters ebenfalls ein hohes Tier in der saudi-arabischen Finanzwelt.

Menschenrechtsorganisationen kritisierten Saudi-Arabien immer wieder wegen des Umgangs mit Frauen. Sie müssen dort in der Öffentlichkeit immer von einem Mann begleitet werden, dürfen nicht Auto fahren und kein Bankkonto ohne die Zustimmung ihres Mannes eröffnen. Mitte Februar hatte eine Meldung der arabischen Tageszeitung "Okaz" Schlagzeilen gemacht. Ihr zufolge starb an der König-Saud-Universität in Riad eine Studentin an einem Herzinfarkt, wohl auch weil die männlichen Retter nicht zu ihr gelassen wurden.

In der Finanzwelt dagegen haben Frauen inzwischen etwas bessere Karrieremöglichkeiten. So hat die Regierung zuletzt viel Geld in eine bessere Ausbildung von Frauen investiert, unter anderem vergibt sie Stipendien für das Studium an ausländischen Universitäten.

ssu/Reuters



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
uban1 04.03.2014
1.
Zitat von sysopAPFür das erzkonservative Saudi-Arabien wäre diese Personalie ein Meilenstein: Laut einem Agenturbericht soll erstmals eine Frau Chefin einer Investmentbank werden. Noch muss allerdings die heimische Finanzaufsicht zustimmen. http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/saudi-arabien-sarah-al-suhaimi-erste-chefin-einer-investmentbank-a-956807.html
Wegen frauen- und homosexuellenfeindlichen Gesetze sollten unsere Beziehungen zu diesem reaktionären Staat auf ein Minimum reduziert werden. Frauen am Auto-Steuer? Dürfen sich Homosexuelle in SA auf der Strasse küssen? Steinigung von sog Ehebrecherinnen? d.h. keine Geschäfte mit dem Königreich Saudi-Arabien! Mal sehen ob die Zensur das hier stehen lässt, schliesslich geht es nicht gegen Russland sondern gegen einen engen Verbündeten und Gschäftspartner SA (aus dem sehr viele Al-Kaida Funktionäre und Finaciers stammen sollen, merkwürdig, der Kampf gegen Terror scheint um SA einen grossen Bogen zu machen..???)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.