Pfeil nach rechts

Siemens-Affäre Ex-Vorstand Ganswindt muss vor Gericht

Es ist der nächste Schritt in der Aufarbeitung der Siemens-Affäre: Dem früheren Zentralvorstand Thomas Ganswindt wird ab Mitte Januar in München der Prozess gemacht. Er soll von Bestechungen gewusst haben - und nicht ausreichend dagegen vorgegangen sein.
Siemens-Schriftzug: Korruptionsaffäre wird weiter aufgearbeitet

Siemens-Schriftzug: Korruptionsaffäre wird weiter aufgearbeitet

dapd
wit/dpa