"Vertrauensvolle Beziehung" Siemens-Chef verteidigt Geschäfte mit Russland

Für Joe Kaeser sind die Krim-Krise und die Sanktionen gegen Russland nur "kurzfristige Turbulenzen". Nach einem Besuch bei Präsident Putin verteidigte der Siemens-Chef seine Geschäfte mit Moskau. Noch hat er dabei den Segen der Kanzlerin.
Siemens-Chef Kaeser (l.), Präsident Putin (r.): "Kurzfristige Turbulenzen"

Siemens-Chef Kaeser (l.), Präsident Putin (r.): "Kurzfristige Turbulenzen"

Foto: ALEXANDER ZEMLIANICHENKO/ AFP
stk/Reuters