Siemens-Skandal Griechischer Ex-Minister gesteht Annahme von Schmiergeld

Umgerechnet mehr als 200.000 Euro habe er bekommen: Der ehemaliger griechische Verkehrs- und Transportminister Mandelis hat zugegeben, in den 90er Jahren Schmiergeld von Siemens genommen zu haben - als "Sponsorenzuschuss". Die Staatsanwaltschaft erhob Anklage.
Siemens-Zentrale in München:

Siemens-Zentrale in München:

Foto: dapd
otr/dpa/Reuters