Wegen Turbinenlieferung auf die Krim Staatsanwaltschaft ermittelt gegen deutsche Siemens-Mitarbeiter

Wegen illegaler Lieferungen auf die von Russland besetzte Krim ist Siemens in den Fokus der deutschen Justiz geraten. Nun wird gegen drei deutsche Mitarbeiter ermittelt. Der Konzern sieht sich als Opfer.
Fahnen der Siemens AG vor der Olympiahalle München

Fahnen der Siemens AG vor der Olympiahalle München

dapd
bam/Reuters