Vorstandsumbau bei Autovermieter Sixt, Sixt und noch mal Sixt

Erich Sixt bringt seine Kronprinzen in Stellung: Die Söhne des Firmenchefs ziehen in den Vorstand des Mietwagenunternehmens ein. Der Patriarch denkt aber längst nicht ans Aufhören.

Unternehmerfamilie Sixt: Alle lenken mit
DPA

Unternehmerfamilie Sixt: Alle lenken mit


München - Vorstandschef Erich Sixt zementiert den Machtanspruch seiner Familie in dem Mietwagenunternehmen. Mit sofortiger Wirkung ziehen seine Söhne Alexander und Konstantin Sixt in den Vorstand ein. Der Aufsichtsrat habe sie mit sofortiger Wirkung zu neuen Mitgliedern des Führungsgremiums bestellt, teilte das Unternehmen mit. Damit kommen drei von fünf Vorständen künftig aus der Familie Sixt.

Alexander Sixt (35) soll sich mit den Themen Organisation, Strategie und Personalwesen befassen, Konstantin Sixt (32) ist für Vertrieb und E-Commerce zuständig. Beide waren bisher bereits in leitenden Positionen in der Firma tätig. Mit der Erweiterung von drei auf fünf Vorstandsmitglieder werde der starken Expansion von Sixt in den vergangenen Jahren Rechnung getragen, hieß es.

Der 70-jährige Firmenchef Erich Sixt will sich noch nicht aus dem Unternehmen zurückziehen. Sein Vertrag wurde vorzeitig bis 2020 verlängert. "Die Nachfolgefrage stellt sich jetzt nicht", sagte ein Firmensprecher. Erich Sixt war erst vergangenen November Spekulationen um einen möglichen Rückzug von der Firmenspitze energisch entgegengetreten. "Ich plane meinen Rückzug nicht", sagte er. Er sei gesundheitlich und geistig fit und habe noch immer Freude an seiner Arbeit. Auch Sixts Ehefrau Regine ist im Unternehmen in leitender Position tätig. Die Familie hält 60 Prozent der Stammaktien der Firma.

Neben den drei Sixt-Männern gehören noch Finanzchef Julian zu Putlitz und der für den Fuhrpark zuständige Manager Detlev Pätsch zum Vorstand der Firma.

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version dieses Artikels wurde Erich Sixt als Firmengründer bezeichnet. Das ist falsch. Erich Sixt führt die Firma in dritter Generation. Wir haben den Fehler korrigiert und bitten ihn zu entschuldigen.

mmq/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.