Krise beim Smartphone-Pionier Blackberry macht Milliardenverlust

Auf die Hiobsbotschaft folgt die Talfahrt an der Börse: Blackberry hat fürs zweite Quartal einen Milliardenverlust bekanntgegeben, die Aktie stürzte um 17 Prozent ab. Der einstige Smartphone-Pionier entlässt 4500 Angestellte - 40 Prozent der Belegschaft.
Blackberry-Chef-Thorsten Heins: "Schwierige, aber notwendige Veränderungen"

Blackberry-Chef-Thorsten Heins: "Schwierige, aber notwendige Veränderungen"

Foto: DAVID MANNING/ REUTERS
bos/Reuters/dpa