Riester-Betrugsverdacht Staatsanwälte ermitteln gegen Ergo-Mitarbeiter

Der Verdacht lautet auf "vollendeten Betrug" in gut 3500 Fällen: Die Hamburger Staatsanwaltschaft ermittelt laut "Handelsblatt" gegen Mitarbeiter von Ergo wegen fehlerhafter Abrechnungen von Riester-Renten. Die bereits von Ergo gezahlte Entschädigung könnte zu niedrig sein.
Ergo-Zentrale in Düsseldorf: Zu spät reagiert

Ergo-Zentrale in Düsseldorf: Zu spät reagiert

Foto: Martin Gerten/ dpa
dab/dpa-AFX