Männerdomäne Start-ups Ja, es gibt Gründerinnen – aber viel zu wenige

Nur vier Prozent der Unternehmen in Deutschland werden von Frauen gegründet. Sind die aufwendigen Förderprogramme der vergangenen Jahre der falsche Weg?
aus DER SPIEGEL 15/2021
    • E-Mail
    • Messenger
    • WhatsApp

Pipe IT: Mit 14 begann Jolina Hukemann, eine App zu entwickeln, die Schiedsrichter mit Amateurfußballern vernetzt

Foto: Franziska Gilli / DER SPIEGEL
Jetzt weiterlesen mit SPIEGEL+

Jetzt weiterlesen. Mit dem passenden SPIEGEL-Abo.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen – von Reportern aus aller Welt. Jetzt testen.

  • Alle Artikel auf SPIEGEL.de frei zugänglich.

  • DER SPIEGEL als E-Paper und in der App.

  • Jederzeit online kündbar.

Jetzt testen
Jetzt Probemonat starten

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement? Hier anmelden