Steuergeschenk Wie Hamburger Hoteliers vom Aufschwung träumen

Seit Januar führen Hoteliers zwölf Prozentpunkte weniger Mehrwertsteuer ab. Gerne würden sie mit dem Steuergeschenk ihre Häuser renovieren, ins Personal investieren oder die Preise senken - das zeigen zwei Beispiele aus Hamburg. Tatsächlich aber fehlt Geld an allen Ecken und Enden.
Von Franziska Schubert
Maritim Hotel Reichshof in Hamburg: Wenig Spielraum, um Zimmerpreise zu senken

Maritim Hotel Reichshof in Hamburg: Wenig Spielraum, um Zimmerpreise zu senken

Foto: SPIEGEL ONLINE