Steuersparmodell Lebensmittelriese Kraft spaltet sich auf

Kraft organisiert sein US-Geschäft neu: Der Konzern trennt sein amerikanisches Lebensmittelgeschäft ab und setzt künftig auf zwei eigenständige Unternehmen. Der Schritt soll bis Ende 2012 abgeschlossen sein - und dürfte vor allem Steuerersparnisse bringen.


Northfield - Aus dem US-Lebensmittelmulti Kraft Foods werden zwei Unternehmen: Der Konzern spaltet sein nordamerikanisches Lebensmittelgeschäft mit Marken wie Philadelphia, Oscar-Mayer-Wurstwaren oder Miracle-Whip ab. Damit trennt sich Kraft von rund einem Drittel seines gesamten Geschäfts. Das US-Geschäft macht einen Umsatz von geschätzt 16 Milliarden Dollar, der Rest des Konzerns komme auf 32 Milliarden Dollar, teilte Kraft mit.

Kraft-Chefin Irene Rosenfeld begründete den Schritt damit, dass die beiden Konzernteile alleine besser wachsen könnten. Hintergrund dürfte aber auch sein, dass Kraft mit der Aufspaltung Steuern spart.

Kraft bleiben in Nordamerika seine Snacks und Süßwaren wie Oreo- und Lu-Kekse. Zur alten Kraft, künftig "Global Snacks" genannt", gehört weiter auch das internationale Geschäft, etwa Milka-Schokolade oder Jacobs-Kaffee.

Rosenfeld will die Abspaltung bis Ende 2012 abschließen, dafür müssen aber noch die Behörden und der Verwaltungsrat endgültig zustimmen. Bei den Anlegern kam der Plan zur Aufspaltung gut an. Vorbörslich stieg der Kurs von Kraft Chart zeigen um vier Prozent.

cte/dpa/Reuters



insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Achim 04.08.2011
1. Aha
Und wie funktioniert das mit dem Steuernsparen? Möchte uns das die SPON-Redaktion nicht verraten?
inci 04.08.2011
2. oooo
Zitat von AchimUnd wie funktioniert das mit dem Steuernsparen? Möchte uns das die SPON-Redaktion nicht verraten?
ich tippe mal auf bessere verrechnung zwischen den beiden neuen firmenteilen, so daß verluste aus dem einen teil, gewinne im anderen teil die steuerlast schmälern. und es bietet jede menge vorteile, weil man nun innerhalb eines unternehmens lizenzen für verkaufsrechte und patente kaufen und verkaufen kann. siehe opel und GM.
h_grabowski 04.08.2011
3. ...
Ich würde meine Ehe in dem Sinne auch gerne splitten...kann ich dann die Shoppingtouren meiner Frau als Verluste absetzen und so Steuern sparen???? Schatz, ich hoffe du liest das hier gerade nicht :-)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.