Street-View-Panne Google zahlt einen Dollar Schadensersatz

Google ignorierte das Verbotsschild "Privatweg. Zufahrt verboten" - und machte Aufnahmen für seinen Fotodienst Street View. Ein amerikanisches Ehepaar wollte sich das nicht gefallen lassen. Den US-Internetriesen kostet die Aktion nun einen Dollar als symbolischen Schadensersatz.
Street-View-Kamera: Google fotografierte auf einem Privatweg

Street-View-Kamera: Google fotografierte auf einem Privatweg

Foto: ddp
wit/AFP/dpa-AFX