Tarifabschlüsse 2009 Gewerkschaften dulden niedrige Lohnabschlüsse

Egal ob Kohleindustrie, Hotelgewerbe oder Einzelhandel - die Wirtschaftskrise verstärkt die Job-Angst der Deutschen und schwächt die Verhandlungsposition der Gewerkschaften. Eine Übersicht des Statistischen Bundesamts zeigt: In vielen Branchen sind die Löhne 2009 nur leicht gestiegen.

Lohnerhöhungen im zweiten Halbjahr 2009

Wirtschaftsbereich Tariferhöhung in Prozent
Eröl- und Erdgas-, Bohr- und Gewinnungsbetriebe 3,4
Hotel- und Gastgewerbe Hessen 2,9
Hotel- und Gastgewerbe Bayern 2,5
Kraftfahrzeuggewerbe Niedersachsen 2,2
Kraftfahrzeuggewerbe Baden-Württemberg 2,0
Chemische Industrie (neue Länder) 2,0
Einzelhandel (10 Bundesländer) 2,0
Groß- und Außenhandel (10 Bundesländer) 2,0
Steinkohlebergbau 2,0
Grundstücks- und Wohnungswesen 1,7
Holz- und Kunststoffverarbeitende Industrie (Niedersachsen, Bremen, Hessen, Baden-Württemberg) 1,5
Papiergewerbe (neue Länder) 1,0
Quelle: Destatis
ssu/AFP/apn
Mehr lesen über