Textildiscounter Kik schnüffelte Mitarbeitern 49.000 Mal hinterher

Mitarbeiterüberwachung mit Methode: Der Textildiscounter Kik hat seine Angestellten nach SPIEGEL-Informationen Zehntausende Male überprüfen lassen - um zu erfahren, ob sie verschuldet sind. Selbst Bewerber wurden vor ihrer Einstellung durchleuchtet.
Textildiscounter Kik: Ermittlungen der Staatsanwaltschaft

Textildiscounter Kik: Ermittlungen der Staatsanwaltschaft

Foto: ddp
yes