Thrombosefälle Johnson & Johnson verschiebt Auslieferung von Coronaimpfstoff in Europa

Wegen möglicher schwerer Nebenwirkungen verzögert sich die Auslieferung des Coronaimpfstoffs von Johnson & Johnson in Europa. Zuvor hatten US-Gesundheitsbehörden einen Stopp der Impfungen empfohlen.
Leere Johnson-&-Johnson-Ampullen: Seltene Fälle von Sinusvenenthrombosen zwischen 6 und 13 Tagen nach der Impfung

Leere Johnson-&-Johnson-Ampullen: Seltene Fälle von Sinusvenenthrombosen zwischen 6 und 13 Tagen nach der Impfung

Foto: Michael Ciaglo / Getty Images
apr/AFP/Reuters/dpa