Hauptversammlung in Bochum ThyssenKrupp-Strippenzieher Cromme räumt Fehler ein

Milliardenverluste, Kartellverstöße - die Führung des Krisenkonzerns ThyssenKrupp muss sich auf der Hauptversammlung in Bochum gegen Aktionärskritik verteidigen. Aufsichtsratschef Cromme entschuldigte sich für Fehler, bekam aber Rückendeckung vom Vorstand.
Aufsichtsratschef Cromme (r.) mit Berthold Beitz: Fehler eingeräumt, Rücktritt abgelehnt

Aufsichtsratschef Cromme (r.) mit Berthold Beitz: Fehler eingeräumt, Rücktritt abgelehnt

Foto: Martin Meissner/ AP
nck/Reuters/dpa