Flugausfälle Tausende fordern Entschädigung von TUIfly

Von einem auf den anderen Tag meldeten sich im vergangenen Oktober massenweise Piloten und Kabinenmitarbeiter von TUIfly krank. Wegen der folgenden Flugausfälle bitten nun tausende Kunden die Airline zur Kasse.

TUIfly-Maschine
DPA

TUIfly-Maschine


Der Ferienflieger TUIfly bekommt die Folgen der Krankheitswelle seiner Piloten und seines Kabinenpersonals nun auf juristischem Wege zu spüren. Wegen der massiven Flugausfälle im vergangenen Oktober haben Tausende das Unternehmen verklagt, berichtet "Die Welt" auf ihrer Internetseite.

So wurden dem Bericht zufolge an mehreren deutschen Amtsgerichten insgesamt mehr als 500 Zivilverfahren eingereicht. Allein beim Amtsgericht in Hannover, dem Sitz der Fluggesellschaft, seien bereits 395 Klagen anhängig. Da jedoch an jedem Abflugort der TUIfly geklagt werden könne, liege die Gesamtzahl der Gerichtsverfahren deutlich höher.

Außerdem sind dem Bericht zufolge beim kommerziellen Internetportal Flightright.de, das sich auf die Durchsetzung von Fluggastrechten spezialisiert hat, bisher 3200 Fälle eingegangen. Philipp Kadelbach, Geschäftsführer von Flightright, wolle eine zufriedenstellende, außergerichtliche Einigung erzielen. "Sollte der außergerichtliche Vergleich jedoch scheitern, werden wir eine Massenklage in mehreren Ländern im Open-Litigation-Verfahren anstreben", wird der Manager in dem Bericht zitiert.

TUIfly musste am 7. Oktober seinen Betrieb fast vollständig einstellen. Mit gemieteten Maschinen und Besatzungen konnten gerade einmal zehn Flüge durchgeführt werden. Auch an den weiteren Tagen gab es Flugausfälle. Den Kunden will das Unternehmen seitdem keine Entschädigung zahlen und beruft sich dabei auf höhere Gewalt. Grund für das Chaos waren massenhafte Krankmeldungen von Piloten und Flugbegleitern. Diese standen im Zusammenhang mit der Fusion von TUIfly und Teilen von Air Berlin.

Die meisten Kläger machen nun Ansprüche gemäß der Fluggastrechte-Verordnung der EU geltend, sagte ein Sprecher des Amtsgerichts Hannover. Einige Fluggäste würden auch auf Schadenersatz klagen, weil ihnen eine gesamte Pauschalreise entgangen sei.

msc



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.