Taxi-Konkurrent Uber verhandelt angeblich über Milliarden-Kredit

Uber ist auf Expansionskurs und braucht dafür Geld. Laut einem Bericht verhandelt der Fahrdienst mit Banken über einen Milliardenkredit. Es könnten auch Vorbereitungen auf einen Börsengang dahinterstecken.

Uber-Anwendung auf dem Smartphone: Frisches Geld gesucht
AFP

Uber-Anwendung auf dem Smartphone: Frisches Geld gesucht


Taxifahrer hassen Uber, Investoren lieben die Firma. Das Unternehmen nutzt die Gunst der Stunde und sammelt fleißig Geld ein. Nun verhandelt der Fahrdienstanbieter laut einem Bericht des "Wall Street Journal" mit Banken über einen milliardenschweren Kredit. Das Unternehmen habe mehrere Banken angefragt, wie viel sie dazu beisteuern würden, schrieb die Zeitung unter Berufung auf Insider.

Dabei hat Uber allein in diesem Jahr bereits mehrere Milliarden Dollar von Investoren im Gegenzug für Firmenanteile bekommen. Für das Tagesgeschäft brauche Uber die Kreditlinie nicht, berichtet die Zeitung. Es ist aber unklar, wie viel Geld die rasante internationale Expansion verschlingt. Zudem soll Uber zusammen mit Partnern unter den Bietern für Nokias Kartendienst Here sein, der laut Medienberichten drei Milliarden Euro kosten könnte.

Die Verhandlungen über die Kreditlinie könnten laut "Wall Street Journal" auch auf den Beginn von Vorbereitungen für einen Börsengang hinweisen. Auf diese Weise beginne man oft, die dafür nötige Beziehung zu Banken aufzubauen, schrieb die Zeitung. Ein Uber-Börsengang sei aber frühestens im kommenden Jahr zu erwarten.

mmq/dpa



insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Lankoron 22.05.2015
1. Womit
will Uber eigentlich soviel Geld verdienen, um das zurückzuzahlen? Ich mein, die stellen nichts her, die verkaufen nichts, bislang sind die lt. Selbstdarstellung nur ein Vermittler. Und das vermittlungsmodell hakt in vielen Ländern....
HighFrequency 22.05.2015
2.
Wahrscheinlich ist die Investorenknete bereits verzockt oder auf irgendwelchen Privatkonten verschwunden.
Heart of Johnnie Walker 22.05.2015
3. Tagesgeschäft?
Das "Tagesgeschäft" verschlingt aber auch viel Geld für die vielen juristischen Auseinandersetzungen die man führt oder führen muss, gerade und isnbesondere im Heimatland USA. Meines Wissens ist Uber im US-Bundesstaat Nevada sogar verboten, ausgerechnet das Spielerparadies Nevada könnte man meinen. In den USA gibt es so gut wie keine Stadt, mit der man nicht in juristischen Auseinandersetzungen verstrickt war oder ist.
genugistgenug 22.05.2015
4. übliches Geschäftsmodell
1. eine Idee präsentieren 2. 1 Investor finden der 10,- Dollar gibt 3. der will sein Geld zurück und sucht weitere Investoren 4. weil die investieren (Geld rauswerfen) kommt die ganze Schafherde angerannt 5. das Geld wird in eigene Projekte gesteckt, bzw. über eigene Rechnungen abgeschöpft 6. man bietet neuen DeppenähInvestoren die Chance ihr Geld loszuwerden 7. immer schön in der Presse bleiben 8. dann der Börsengang damit die Schafe ihr Geld von den dummen Hammeln (Volksaktie) zurückholen können 9. die AG steht und zockt Kredite ab 10. die 1. verschwindet zu seiner Kohle und lebt glücklich, zufreden, voll versorgt bis ans Ende seiner Tage Deshalb ist eine AG im Moment logischer wie Kredite. PS kann irgendwer sagen, welche 'fassbaren' Werte Uber überhaupt hat? Ist die Idee so viel wert? Wer würde die Idee wohl kaufen?
logomat 22.05.2015
5.
Zitat von genugistgenug1. eine Idee präsentieren 2. 1 Investor finden der 10,- Dollar gibt 3. der will sein Geld zurück und sucht weitere Investoren 4. weil die investieren (Geld rauswerfen) kommt die ganze Schafherde angerannt 5. das Geld wird in eigene Projekte gesteckt, bzw. über eigene Rechnungen abgeschöpft 6. man bietet neuen DeppenähInvestoren die Chance ihr Geld loszuwerden 7. immer schön in der Presse bleiben 8. dann der Börsengang damit die Schafe ihr Geld von den dummen Hammeln (Volksaktie) zurückholen können 9. die AG steht und zockt Kredite ab 10. die 1. verschwindet zu seiner Kohle und lebt glücklich, zufreden, voll versorgt bis ans Ende seiner Tage Deshalb ist eine AG im Moment logischer wie Kredite. PS kann irgendwer sagen, welche 'fassbaren' Werte Uber überhaupt hat? Ist die Idee so viel wert? Wer würde die Idee wohl kaufen?
Das Geschäftsmodell von Uber ist super. Verdienst des Taxifahreres liegt bei Null, wenn er die Kosten gegenrechnet. Das volle Risiko trägt er auch. Rechte und Sicherheit hat er keine. Und die ganz große Kohle landet oben in der Spitze. So soll es ein, alles andere ist Sozialismus.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.