Milliarden-Deal Nestlé kauft von Pfizer Geschäft mit Babynahrung

Die Kindermarke Alete ist Nestlé nicht genug. Der Schweizer Konzern übernimmt für fast zwölf Milliarden Dollar die Babynahrungssparte vom US-Hersteller Pfizer. Nestlé will damit vom Geburtenanstieg in Schwellenländern profitieren.
Nestlé-Chef Bulcke: Fokus auf Schwellenländer

Nestlé-Chef Bulcke: Fokus auf Schwellenländer

Foto: VALENTIN FLAURAUD/ REUTERS
mmq/Reuters/dpa