"Unverantwortliche Kreditvergabe" Finanzwächter strafen Deutsche Bank ab

Erstmals muss eine Tochterfirma der Deutschen Bank ihre britischen Anleger in Millionenhöhe wegen zweifelhafter Kredite entschädigen. Dazu kommt eine Strafzahlung auf das Institut zu. Auch in Südkorea droht dem Geldhaus Ärger - hier soll es zu Preismanipulationen gekommen sein.
Zentrale der Deutschen Bank: Ärger in Großbritannien und Südkorea

Zentrale der Deutschen Bank: Ärger in Großbritannien und Südkorea

Foto: dapd
jok/dpa-AFX
Mehr lesen über