Nach Dieselskandal US-Aufseher hält Druck auf VW aufrecht

Der US-Aufpasser für Volkswagen sieht bei dem Konzern nach dem Dieselskandal zwar Fortschritte, aber noch kein Ende der Probezeit. "Ich habe nicht gesagt, dass alles in Ordnung ist", sagte er bei der Zwischenbilanz.
US-Aufseher Larry Thompson: Von US-Behörden entsandt

US-Aufseher Larry Thompson: Von US-Behörden entsandt

Foto: Julian Stratenschulte/DPA
mmq/Reuters/dpa