US-Börse Dow Jones knackt historische Marke

Erstmals in seiner Geschichte hat der Dow-Jones-Index die Hürde von 27.000 Punkten genommen. Die Aussicht auf weitere Zinssenkungen treibt die Investoren an.

Der Dow Jones Industrial hat die 27.000-Punkte-Marke geknackt
JUSTIN LANE/EPA-EFE/REX

Der Dow Jones Industrial hat die 27.000-Punkte-Marke geknackt


Der Dow Jones Industrial hat eine historische Marke geknackt: Erstmals in seiner Geschichte hat der Index die Hürde von 27.000 Punkten überwunden. Nachdem Fed-Chef Jerome Powell mit seinen Äußerungen am Vortag die Tür für Zinssenkungen weit offen gelassen hatte, setzte sich die Rekordjagd unvermindert fort. Auch der technologielastige Nasdaq 100 erreichte erneut einen Höchststand, hier könnten Börsianer bald den Anstieg über 8000 Zähler feiern. Allerdings gaben die Kurse nach der starken Eröffnung die Gewinne teilweise wieder ab.

Am Mittwoch hatte Powell den Märkten Hoffnungen auf eine baldige Leitzinssenkung gemacht. So sprach er etwa die Unsicherheit um die bestehenden Handelskonflikte und damit um die Wirtschaft an. Zuletzt hatten Beobachter befürchtet, dass es wegen starker Arbeitsmarktdaten in den USA doch nicht zu einem vorzeitigen geldpolitischen Eingreifen der Fed kommen könnte - obwohl das lange Zeit als ausgemachte Sache galt.

Mit der Aussicht auf niedrige Kapitalmarktzinsen dürften Aktien somit aus Sicht von Investoren unverändert eine attraktive Anlagealternative sein - vor allem zu Anleihen. Der Dow rückte zur Schlussglocke um 0,85 Prozent auf 27 088,08 Zähler vor. Der Nasdaq 100 gab die Gewinne nach dem erneuten Rekordhoch dagegen im Verlauf des Handels wieder ab und sank um 0,08 Prozent auf 7896,78 Zähler. Der marktbreite S&P 500 schloss 0,23 Prozent höher auf 2999,91 Punkte, blieb am Donnerstag aber ein erneutes Rekordhoch schuldig.

elg/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.