SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

03. November 2017, 21:21 Uhr

US-Chiphersteller

Broadcom will Rivalen Qualcomm übernehmen

Der kalifornische Chip-Riese Broadcom erwägt offenbar, seinen Rivalen Qualcomm zu kaufen. Damit käme die bisher größte Übernahme in der Branche zustande. Qualcomm-Anleger honorierten entsprechende Berichte schon jetzt.

In der US-Chipbranche bahnt sich eine riesige Übernahme an: Der Hersteller Broadcom aus Kalifornien könnte demnach seinen Konkurrenten Qualcomm übernehmen. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf Insider am Freitag berichtete, prüft Broadcom derzeit einen möglichen Deal.

Der Qualcomm-Kurs an der Börse legte nach dem Bericht um rund 15 Prozent auf 63,50 Dollar pro Aktie zu, Broadcom selbst verzeichnete einen Kursanstieg um zwei Prozent (264 Dollar pro Aktie). Einem Insider zufolge könnte Broadcom sein Angebot bereits am Wochenende vorlegen, wie das "Wall Street Journal" meldete. Der Konzern bespreche sich noch mit Beratern. Die Unternehmen selbst äußerten sich zunächst nicht dazu.

Sollte es zu dem Geschäft kommen, könnte in den USA die bisher größte Übernahme in der Chipbranche anstehen. Qualcomm hat derzeit einen Börsenwert von 92 Milliarden Dollar, während Broadcom auf 107 Milliarden Dollar kommt. Qualcomm arbeitet indes selbst an einem Übernahmeprojekt und will den kleineren niederländischen Konkurrenten NXP für Milliarden US-Dollar schlucken.

Qualcomm produziert Chips für Smartphones, sogenannte Modem-Chips, für Apple, Samsung und LG. Mithilfe dieser Chips verbinden sich die Smartphones mit drahtlosen Netzwerken. Broadcom wiederum liefert Wi-Fi-Chips, zum Teil an dieselben Unternehmen. In den USA war Qualcomm zuletzt massiv unter Druck geraten: Anfang des Jahres hatte die US-Handelskommission den Konzern wegen hoher Lizenzgebühren verklagt. Qualcomm musste schließlich mehr als 800 Millionen Dollar an den Smartphone-Hersteller Blackberry zurückzahlen.

mja/dpa/Reuters

URL:

Verwandte Artikel:

Mehr im Internet


© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung