Usbekistan Deutsche Firmen profitieren von Kinderarbeit

Die OECD wirft sieben europäischen Firmen vor, von usbekischen Betrieben Baumwolle zu kaufen, obwohl diese Kinder arbeiten lassen. Nach Informationen des SPIEGEL gehört zu den Beschuldigten auch das deutsche Unternehmen Stadtlander: Es soll Beihilfe zu Menschenrechtsverletzungen geleistet haben.
Baumwollernte in Usbekistan: Kinder zur Arbeit gezwungen

Baumwollernte in Usbekistan: Kinder zur Arbeit gezwungen

Foto: © Shamil Zhumatov / Reuters
bim