Pfeil nach rechts

Vergewaltigungsvorwürfe IWF-Chef Strauss-Kahn tritt zurück

Der Druck in der Affäre um die angebliche versuchte Vergewaltigung eines Zimmermädchens war zu groß. Jetzt gibt Dominique Strauss-Kahn den Vorsitz des Internationalen Währungsfonds ab - und beteuert erneut seine Unschuld.
Vergewaltigungsvorwürfe: IWF-Chef Strauss-Kahn tritt zurück

Vergewaltigungsvorwürfe: IWF-Chef Strauss-Kahn tritt zurück

AP
Rücktritt von Strauss-Kahn: "Ich bin unendlich traurig"
AP

Fotostrecke

Rücktritt von Strauss-Kahn: "Ich bin unendlich traurig"

jok/dpa/dapd/Reuters/AFP