Wörterbücher Verlage entdecken Flüchtlinge als Zielgruppe

Hunderttausende Flüchtlinge müssen sich in Deutschland zurechtfinden - und Verlage erkennen darin eine Chance: Wörterbücher sind begehrt wie lange nicht, manche Lehrmaterialien schon komplett vergriffen.

Marktlücke: Meistgesuchte Begriffe im Deutsch-Arabisch-Wörterbuch von Langenscheidt
Langenscheidt

Marktlücke: Meistgesuchte Begriffe im Deutsch-Arabisch-Wörterbuch von Langenscheidt

Von


Mit der anhaltend steigenden Zahl von Menschen, die in Deutschland Asyl suchen, wachsen auch die Sprachbarrieren. Das freut Verlage, die auf Fremdsprachen spezialisiert sind. Der Münchner Langenscheidt-Verlag bietet sein Online-Wörterbuch Deutsch - Arabisch kostenlos an und profitiert von Werbeerlösen.

"Es ist das mit Abstand am meisten genutzte Wörterbuch bei uns, mehr noch als Deutsch - Englisch", sagt Eckhard Zimmermann, Leiter des Digitalgeschäfts. 88 Prozent der Nutzer wollen vom Deutschen ins Arabische übersetzen.

Bei Pons vom Schulbuch-Imperium Klett spricht Geschäftsführerin Gabriele Schmidt von einer "deutlichen Zunahme" der Nachfrage nach Lehrmaterialien für "Deutsch als Fremdsprache". Manche Produkte seien sogar vergriffen. Beide Verlage wollen nun rasch spezielle Produkte für Flüchtlinge als Zielgruppe entwickeln.

Der Autor auf Facebook



© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.