Verluste im US-Immobiliensektor Heiße Wetten der Deutschen Bank

Die Deutsche Bank hat durch die US-Immobilienkrise nach SPIEGEL-Informationen deutlich mehr Geld als bisher bekannt verloren. Allein im Jahr 2007 haben Wetten auf die Entwicklung des Marktes das Geldhaus 4,5 Milliarden Dollar gekostet.
Deutsche-Bank-Zentrale in Frankfurt am Main: 128 Milliarden auf eine positive Entwicklung des US-Häusermarktes gesetzt

Deutsche-Bank-Zentrale in Frankfurt am Main: 128 Milliarden auf eine positive Entwicklung des US-Häusermarktes gesetzt

Foto: Marius Becker/ dpa