Verstaatlicher Versicherungskonzern USA trennen sich von AIG-Anteilen

Die US-Regierung trennt sich von Anteilen des in der Finanzkrise verstaatlichten Versicherers AIG - der Konzern will einen großen Teil davon selbst übernehmen. Nach dem Verkauf von Aktien im Wert von 18 Milliarden Dollar wird der Staat nur noch eine Minderheitsbeteiligung halten.
AIG-Zentrale in New York: Staatsanteil von 53 auf 20 Prozent reduziert

AIG-Zentrale in New York: Staatsanteil von 53 auf 20 Prozent reduziert

Foto: ? ERIC THAYER / Reuters/ REUTERS
nck/Reuters/dapd
Mehr lesen über