SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

12. Juni 2013, 06:42 Uhr

Mobilfunk

Vodafone startet neuen Übernahmeversuch für Kabel Deutschland

Der Mobilfunkkonzern Vodafone startet offenbar einen neuen Versuch, Kabel Deutschland zu übernehmen. In der vergangenen Woche habe der britische Konzern ein informelles Angebot vorgelegt, berichtet Bloomberg. Kabel Deutschland soll der Kaufpreis aber zu niedrig sein.

London - Die Gerüchte sind schon seit Anfang des Jahres in der Welt, jetzt macht Vodafone offenbar Ernst mit seinem Interesse an Kabel Deutschland. In der vergangenen Woche habe der britische Mobilfunkkonzern ein informelles Übernahmeangebot für den größten deutschen Kabelnetzbetreiber vorgelegt, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf eingeweihte Personen.

Es sei aber noch nicht zu Verhandlungen gekommen, da Kabel Deutschland der angedachte Kaufpreis zu niedrig erscheine. Ein Vodafone-Sprecher wollte sich laut Bloomberg zu dem Bericht nicht äußern, bei Kabel Deutschland sei zunächst niemand für eine Stellungnahme zu erreichen gewesen.

Spekulationen über ein Interesse des britischen Mobilfunkkonzerns an Kabel Deutschland halten sich seit Februar. Damals hatte Vodafone Insidern zufolge eine zehn Milliarden Euro schwere Übernahme-Offerte erwogen, davon aber Abstand genommen, als der Plan bekanntgeworden war. Das Bekanntwerden der Absichten habe die internen Überlegungen zu sehr erschwert, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg damals unter Berufung auf drei mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Vodafone würde sich mit Übernahme in Deutschland etablieren

Nach einer Einigung auf eine Nutzung des Hochgeschwindigkeitsnetzes der Deutschen Telekom im vergangenen Monat schien das Interesse abzuflauen. Kürzlich hatte es Vodafone aber wieder aufleben lassen, berichtet Bloomberg unter Berufung auf mit der Situation vertrauten Kreisen. Die Kabeltechnologie ermöglicht wesentlich höhere Übertragungsgeschwindigkeiten für Daten als das Telekom-Netz.

Die Marktkapitalisierung von Kabel Deutschland liegt der Agentur zufolge bei rund 6,6 Milliarden Euro. Ende Februar hatte Vodafone seine Übernahmepläne für Kabel Deutschland auf Eis gelegt.

Mit der Übernahme würden sich die Briten noch stärker als bisher auf dem deutschen Markt etablieren. Schon jetzt ist Vodafone mit rund 30 Prozent Marktanteil zweitgrößter Mobilfunkanbieter in Deutschland. Als Besitzer von Kabel Deutschland wären das Unternehmen auch schlagartig ein Schwergewicht im Festnetzgeschäft. Kabel Deutschland versorgt hierzulande 8,5 Millionen Kunden mit Fernseh-, Internet- und Telefonanschlüssen und ist an der Börse mehr als 5,6 Milliarden Euro wert.

ade

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung