Monatelange Lieferverzögerungen Neuer Abgastest wird für VW zum Milliardenrisiko

Die Umstellung auf eine neue Abgasnorm könnte für Volkswagen teuer werden. Dem VW-Konzern drohen nach SPIEGEL-Informationen Verzögerungen bei der Produktion und der Auslieferung von Hunderttausenden Fahrzeugen.
VW-Produktion in Wolfsburg

VW-Produktion in Wolfsburg

Foto: Julian Stratenschulte/ dpa

Der neue Abgastest namens WLTP setzt Volkswagen immer stärker unter Druck. Der Konzern schafft es nicht, seine Modellpalette pünktlich zum Starttermin am 1. September nach dem neuen, strengeren Standard zu zertifizieren. Deshalb drohen teils monatelange Verzögerungen bei der Auslieferung.

Konzernkreisen zufolge kalkuliert der VW-Konzern das Risiko möglicher Verluste im Vergleich zur ursprünglichen Produktions- und Verkaufsplanung inzwischen auf eine mittlere sechsstellige Zahl an Fahrzeugen. Das bedeutet, dass diese Neufahrzeuge den Händler womöglich verspätet oder gar nicht erreichen, weil sie nicht rechtzeitig ein WLTP-Zertifikat erhalten haben. Für den Konzern ist das ein Milliardenrisiko.

Ähnlich wie seine Wettbewerber hat VW das Problem unterschätzt: Noch Ende 2017 ging der Konzern davon aus, mit fast allen Fahrzeugen im Zeitplan zu liegen. In internen Präsentationen hieß es: Nur eine fünfstellige Zahl an Autos, ein Zwanzigstel der heutigen Größenordnung, sei von möglichen Verzögerungen betroffen.

Auf einer Betriebsversammlung am Mittwoch hatte VW-Konzernchef Herbert Diess bereits angekündigt, dass der Konzern im dritten Quartal mit Ausfällen in der Produktion rechnen müsse. Nach den Werksferien im Juli baue Volkswagen in Wolfsburg Fahrzeuge, die die neuen WLTP-Normen erfüllten. Allerdings rechnet der Konzern dabei mit Engpässen, weil er nach eigenen Angaben nicht über ausreichend Prüfstände verfügt. Die Auslieferungen der Fahrzeuge, so Diess, erfolgten "nach und nach, sobald die erforderlichen Zulassungen vorliegen".

VW erklärt dazu, man habe Gegenmaßnahmen geplant, um die Auswirkungen auf die Produktion zu reduzieren. Man rechne im zweiten Halbjahr 2018 mit einem Effekt von etwa 200.000 bis 250.000 Fahrzeugen, die später als vorgesehen gebaut würden. Temporäre Produktionsengpässe seien nicht auszuschließen. Insgesamt würden die Ziele für 2018 aber bestätigt.

Fotostrecke

Neuer Abgastest WLTP: Bei diesen Modellen müssen Kunden warten

Foto: Audi

Seit Wochen haben große Teile der Autobranche Probleme mit dem neuen Abgastest WLTP. Deshalb kommt es bei vielen Modellen, auch von BMW oder Porsche zu Lieferengpässen. Zahlreiche Hersteller bieten derzeit nur eine eingeschränkte Produktpalette, weil Modellvarianten noch kein WLTP-Zertifikat haben.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.