Dax-Spitzenreiter VW garantiert Winterkorn und Müller Luxusrenten

Volkswagen spendiert seinen Vorständen höhere Pensionen als alle anderen Dax-Konzerne. Der Autohersteller hat allein seinem ehemaligen Vorstandschef Martin Winterkorn 28,6 Millionen Euro zugesichert.
Martin Winterkorn

Martin Winterkorn

Foto: Bernd Weißbrod/ dpa

Der VW-Konzern garantiert seinen Vorständen so viel Pensionen wie kein anderes der 30 Dax-Unternehmen. Insgesamt beträgt der Barwert der Zusagen nach SPIEGEL-Informationen allein für die sechs Spitzenreiter unter den Wolfsburger Managern 131 Millionen Euro. (Diese Meldung stammt aus dem SPIEGEL. Den neuen SPIEGEL finden Sie hier.)

Unter den zehn Managern mit den höchsten Pensionszusagen der großen deutschen Aktiengesellschaften sind gleich sechs Vertreter des VW-Konzerns. Der Autohersteller garantiert seinem ehemaligen Vorstandsvorsitzenden Martin Winterkorn 28,6 Millionen Euro und dessen Nachfolger Matthias Müller 22,6 Millionen. Trotz dieser luxuriösen Absicherung für das Alter sind VW-Vorstände angesichts des Dieselskandals nicht zu einem vollständigen Verzicht auf ihre Boni bereit.

Olaf Lies, der das Land Niedersachsen im VW-Aufsichtsrat vertritt, kritisiert diese Haltung: "Der Vorstand hätte freiwillig ein deutlicheres Signal geben können."

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.