Volkswagen US-Chef von VW wusste seit 2014 von Abgasproblemen

Der US-Chef von Volkswagen wird sich wegen der Abgasaffäre vor dem Kongress verantworten. Laut seiner vorab veröffentlichten Rede wusste Michael Horn bereits seit Anfang 2014 von möglichen Unregelmäßigkeiten der Emissionstests.
US-VW-Chef Michael Horn: "Wir werden mit den Behörden kooperieren"

US-VW-Chef Michael Horn: "Wir werden mit den Behörden kooperieren"

Foto: DARREN ORNITZ/ REUTERS
Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version dieses Artikels stand, dass Michael Horn schon 2014 von möglichen Manipulationen wusste. Dies hat er laut seinem Redemanuskript so nicht gesagt. Stattdessen hat er eingeräumt, dass er zu diesem Zeitpunkt von möglichen Verstößen gegen Emissionsregeln erfahren habe.
Mehr lesen über