Angriff auf Amazon Walmart kauft Start-up für 3,3 Milliarden Dollar

Der weltgrößte Einzelhändler Walmart stärkt sein Online-Geschäft und übernimmt für Milliarden die Firma Jet.com - ein Frontalangriff auf Amazon.
Walmart-Filiale in Miami

Walmart-Filiale in Miami

Foto: CARLOS BARRIA/ REUTERS

Der Supermarktriese Walmart hat den Internethändler Jet.com übernommen. Der Kaufpreis liege bei 3,3 Milliarden Dollar, teilte Walmart mit. Davon sollen drei Milliarden Dollar in bar und der Rest in Walmart-Aktien bezahlt werden.

In der Vergangenheit war Walmart gerade im Onlinegeschäft ins Hintertreffen geraten. Mit dem Zukauf will der Einzelhändler gegenüber Konkurrenten wie Amazon wieder aufholen. Die Übernahme soll in diesem Jahr abgeschlossen werden, muss aber noch von den US-Aufsichtsbehörden genehmigt werden.

Das Start-up Jet.com, das erst 2014 gegründet wurde, soll zunächst als eigenständige Marke bestehen bleiben. Walmart bekommt durch die Übernahme Zugriff auf die begehrte E-Commerce-Software des Unternehmens. Zudem soll dessen Mitgründer und Chef Marc Lore eine Schlüsselrolle spielen. US-Medien wie Bloomberg berichten unter Berufung auf Insider, dass Lore sich künftig auch um den Onlinehandel bei Walmart kümmern soll.

Mit dem Ankauf will Walmart vor allem Zugang zur Generation der 18- bis 35-Jährigen gewinnen, die einen Großteil ihrer Einkäufe über das Internet erledigt. Jet.com hat nach eigenen Angaben bereits 3,6 Millionen Kunden, jeden Monat kämen rund 400.000 hinzu.

asa/dpa/AFP
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.