Insolvenz nach Fleischskandal Wilke-Werbeschilder werden versteigert

Drei Todesfälle werden mit listerienverseuchter Wilke-Wurst in Verbindung gebracht, das Unternehmen ist pleite. Nun versucht der Insolvenzverwalter, Wilke-Eigentum zu Geld zu machen.
Blick auf die Produktionsgebäude des Fleischherstellers Wilke Wurstwaren - im Internet stehen Schilder zum Verkauf

Blick auf die Produktionsgebäude des Fleischherstellers Wilke Wurstwaren - im Internet stehen Schilder zum Verkauf

Uwe Zucchi/dpa
kko/dpa