Listerienskandal Behörden stellen 1,6 Tonnen Grillfleisch sicher

1,6 Tonnen Grillfackeln und Spieße des wegen Keimfunden geschlossenen Wurstherstellers Wilke müssen vernichtet werden. Die Ware könnte auf Märkten und Konzerten verkauft worden sein.
Erneut müssen große Mengen an Restbeständen des geschlossenen Wurstherstellers Wilke vernichtet werden

Erneut müssen große Mengen an Restbeständen des geschlossenen Wurstherstellers Wilke vernichtet werden

Foto: DPA/Uwe Zucchi
flg/dpa-AFX