Listerienskandal Wilke-Wurst-Restbestände werden vernichtet

Beim wegen Keimfunden geschlossenen Wursthersteller Wilke lagern seit dessen Schließung noch rund 300 Tonnen Lebensmittel. Nun sollen Mitarbeiter sie unter Aufsicht des Veterinäramts entsorgen.
Bei Wilke Wurstwaren wurden noch 300 Tonnen Lebensmittel aufbewahrt

Bei Wilke Wurstwaren wurden noch 300 Tonnen Lebensmittel aufbewahrt

Foto: Uwe Zucchi/dpa
brt/dpa