Wirecard-Skandal Verdachtsmeldung soll in Bayern versandet sein

Die Anti-Geldwäsche-Einheit des Zolls sei bereits 2019 auf einer "heißen Spur" im Fall Wirecard gewesen, sagt der SPD-Bundestagsabgeordnete Jens Zimmermann. Demnach hätte die Affäre früher auffliegen können.
Die Firmenzentrale von Wirecard

Die Firmenzentrale von Wirecard

Foto: Sven Hoppe/ picture alliance/dpa
caw/apr/AP/dpa
Mehr lesen über
Verwandte Artikel