Brisante E-Mails Regierung wollte noch kurz vor der Pleite Millionen bei Wirecard nachschießen

Zwei Tage vor der Wirecard-Insolvenz wollte das Bundesfinanzministerium die staatseigene Ipex-Bank zu einem Kredit für den Finanzdienstleister drängen. Das belegen geheime E-Mails, die dem SPIEGEL vorliegen.
Firmenzentrale des insolventen Finanzunternehmens Wirecard in Aschheim bei München

Firmenzentrale des insolventen Finanzunternehmens Wirecard in Aschheim bei München

Foto: LUKAS BARTH-TUTTAS/EPA-EFE/REX/Shutterstock
»Unter Risikogesichtspunkten ist das für die Ipex nicht vertretbar.«

Ipex-Chef Klaus Michalak an den Vorstand der KfW

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) und sein Staatssekretär Jörg Kukies auf einer Sitzung des Bundestags-Finanzausschusses im Juli 2020 zum Wirecard-Skandal

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) und sein Staatssekretär Jörg Kukies auf einer Sitzung des Bundestags-Finanzausschusses im Juli 2020 zum Wirecard-Skandal

Foto: Michael Kappeler / dpa