Gewinner und Verlierer der Wirtschaft 2019 Das Jahr der jungen Trendsetter

Ob Boeing-Chef, Thomas-Cook-Vorstand oder deutsche Autobosse: 2019 war nicht das Jahr der alten Männer. Die neuen Stars am Wirtschaftshimmel sind oft weiblich und jünger - und wirbeln die Märkte durcheinander.
Ethan Brown, Gründer von Beyond Meat

Ethan Brown, Gründer von Beyond Meat

Foto: Brendan McDermid/ REUTERS

Noch vor zwölf Monaten wusste kaum jemand in Deutschland, was TikTok ist. Mittlerweile nutzen hierzulande 5,5 Millionen Menschen die Plattform - und ihr Chef Alex Zhu ist mit 40 Jahren ein reicher Mann.

Zhu steht für die eher jungen Aufsteiger, die 2019 die Wirtschaft geprägt haben. Zu ihnen gehört auch der Amerikaner Ethan Brown, der mit Beyond Meat einen weiteren Hype des Jahres schuf.

Doch die Liste der Gewinner ist nicht nur jung, sondern auch weiblich: Ob Thyssenkrupp-Chefin Martina Merz oder Jennifer Morgan, die bei SAP als erste Frau an die Spitze eines Dax-Konzerns aufstieg: 2019 war auch ein Jahr der Frauen.

Auf der Verliererseite standen dagegen auffallend viele alte Männer: Von Ex-VW-Chef Martin Winterkorn über den japanischen Softbank-Patriarchen Masayoshi Son bis zum angeschlagenen Deutsche-Bank-Aufsichtsratschef Paul Achleitner. Doch auch eine junge Frau gehörte in diesem Jahr zu den Verlierern.

Wer stieg 2019 auf? Und wer ab? Klicken Sie sich durch:

Fotostrecke

Wirtschaftsjahr: Das sind die Gewinner 2019

Foto: JB Lacroix/ Getty Images
Fotostrecke

Wirtschaftsjahr: Das sind die Verlierer 2019

Foto: Andrew Harnik/ AP
stk/baz/mik/did/nkl/sh/mak/cmh/pit/apr/rai
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.