Besteckhersteller WMF für fast 1,6 Milliarden nach Frankreich verkauft

Der Küchengerätehersteller WMF wird vom französischen SEB-Konzern übernommen. Der bisheriger WMF-Eigentümer KKR erhält fast 1,6 Milliarden Euro - und hat damit seinen Kapitaleinsatz mehr als verdreifacht.
WMF-Dampfgarer

WMF-Dampfgarer

Foto: Cook Assist
msc/Reuters/AFP/dpa